Der direkt beheizte Ofen ist wie schon erwähnt,

 

der ursprünglichste.

 

Er hat aber eben auch den Nachteil,daß er bauartbedingt

 

nur Wärme verlieren kann,

 

denn es gibt ja keine Energiequelle,die ihm während des Backens

 

weitere Wärme zuführt.

 

Ein solcher Ofen ist prädestiniert,für relativ schnelle Gerichte;Backwaren,

 

die keine mehrstündige gleichbleibende Temperatur erfordern.

 

Pizza

 

Flammkuchen

 

Brot

 

Geflügel

 

Kuchen

 

etc

 

Wird ein solcher Ofen aber gut gedämmt,

 

gelingt natürlich auch ein leckerer Krustenbraten

 

bei diesem Ofentyp ist darauf zu achten,

 

daß man eine gewisse Reihenfolge beim backen

 

einhält.

 

die Gerichte,die die höchste Temperatur benötigen,

 

sind zuerst an der Reihe

 

 

 

 

 

Beim Indirekt beheizten Ofen

 

spielen all die vorgenannten Faktoren

 

praktisch keinerlei Rolle

 

ein solcher Ofen wird auf die gewünschte

 

Temperatur gebracht,und er ist in der Lage,

 

wenn gewünscht,sogar tagelang die Temperatur zu halten.

 

(Brennstoff muß natürlich nachgelegt werden)

 

Idealer Ofen für Fleischspeisen aller Art,die

 

mehrstündige gleichbleibende Temperatur benötigen

 

SPANFERKEL


Krustenbraten


ganze Keulen


Gänsebraten

 

etc

 

Dieser Ofen eignet sich daher eigentlich für alle

 

nur denkbaren Einsätze

 

Desweiteren kann er aber auch als direkt beheizter Ofen

 

eingesetzt werden,indem man einfach in der Backkammer

 

ein Feuer entfacht

 

Mit einer Speziellen Ausrüstung,der

 

Rauchgasumschaltung

 

macht man aus diesem Ofentyp ein richtiges Allroundtalent

 

mit dem man dann sogar auch heiß-und kalträuchern kann.